Montagsdienstagsmögen

montagsmoegenJeden Montag, manchmal auch am Dienstag: Zwei, die ich mag. Dieses Bild von Todd Jordan [1], so schlicht und ruhig und doch klar in der Sprache. Und ein neues Kochbuch [2]. Von Sunday Suppers, deren schöne und schlichte Essen, ich so mag.
Und statt eines Liedes, einen Satz wiedergefunden, den ich mir herausgeschrieben habe, der mich in seiner Klarheit und Schönheit berührt hat.

„Er fordert mich. Das ist eine Auszeichnung, so wie er es macht; er fordert nicht wie so viele Kluge, um sich bestätigt zu sehen, wenn der andere den Forderungen nicht genügt; er fordert mich aus Hoffnung.“

aus: Aus dem Berliner Journal von Max Frisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s